Bewirtschaftet von Vroni und Wolf

Was haben die nur geraucht?

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

"Stupendous masterpieces!!!! Phantasus, wow!!! Ludwig Tieck is a genius of highest order – this stuff is supreme German gothic dark romantic. Mind-boggling & spirit-crushing hardcore stories that delve darkly into the unconscious; paranoia, retribution, the mind-destroying power of nature, dreams, insanity… Insane depth hidden in the form of "fairy-tales" (what a stupid English word)!!!

Highly unique!! Exquisite! Gorgeous dark words of magic and vision!!! Pure genius!!! A hundred million stars.

Unfortunately I don’t speak German; Tieck’s works are so hard to find in English – I had to search through obscure translations of out-of-print books in libraries to find some of his tales. What atrocity, what shame, what crime!!!! English-speaking Germans, translate all Tieck’s works to English (and all other languages), his tales are world heritage!!!

See also Heinrich von Kleist & E.T.A. Hoffmann.

Wow… I wonder what happened in Germany at that time?? I mean, such splendid dazzling brilliance!!!! What were these guys smoking??? How could they write such lucid & vivid narrative prose, and with such merciless & brutal intensity, reminiscent of LSD-induced revelations??? Wow!!"

Genau das muss in einer Amazon-Bewertung stehen: Aufrichtige Begeisterung für die wirklich wichtigen Bücher, und zwar genau in der Prosa, in der sie sich dem Rezensenten darstellt. Die Rechtschreibung wurde behutsam heutigen Gepflogenheiten angepasst, to delve into heißt sich eingehend befassen mit.

Der Mann hat schon Recht: Selbst auf Deutsch ist eine anständige historisch-kritische Gesamtausgabe von Ludwig Tieck praktisch nicht vorhanden, bei Stoffen wie Der goldene Topf von E.T.A. Hoffmann drängt es einen unfehlbar zu fragen, wo die Jungs ihren Tabak eingekauft haben, und ominöse Übersetzungen vergriffener Bücher soll man sich beschaffen, wo man sie nur kriegen kann.

Christian Kracht brüstet sich irgendwo, aus Langeweile Amazon-Rezensionen für Bücher geschrieben zu haben, die er noch nie gesehen hat. Kein Wunder, dass die Pop-Literatur schneller als die deutsche Romantik durchgefrühstückt war.

2 Kommentare

  1. Vroni

    “English-speaking Germans, translate all Tieck’s works to English!!”
    Wolf, voran!!
    Gib den hardcore-romantischen Rowohlts Harry und übersetz das, wenn english-men so auf german gothic und insanity stehen tun, wird das wohl der Exporthit nach Rosmunde Pilcher.

  2. Wolf

    Ein Gesamtwerk von 20.000 Druckseiten in eine Fremdsprache übersetzen und verkaufen wollen? So insane bin ich wiederum nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2020 Freitag! Logbuch

Theme von Anders NorénHoch ↑