Bewirtschaftet von Vroni und Wolf

Texters Nähkästchen, Part 1106

Was den aufgeschlossenen Werbekunden immer am meisten beschäftigt: "Woher nehmen Sie eigentlich Ihre Ideen?"

Das verstehe ich gut: Ich will ja auch wissen, wo die Sachen, die ich so konsumiere, herkommen.

Dabei ist das Problem weniger, ums Verrecken auf irgendeine Idee zu kommen. Das Ergebnis einer Ideenfindung steht im Briefing, und wenn nicht, muss sie da erst noch rein. Entweder der Kunde bringt schon mal eine mit, oder ich befrage das Produkt, bis es eine rausrückt – und zwar so, wie es sich gehört, und nicht mit zeitraubenden Kreativtechniken. Das Problem ist vielmehr: eine gehabte und für gut befundene Idee durchzuhalten. Wir sind ja hier nicht bei der Avantgarde.

Wenn ich selber eine Idee hab, schreib ich ein Drehbuch und erkläre meinerseits einem Filmproduzenten, was die Idee daran ist – und zwar in nicht mehr als zwei Sätzen; mit Strichpunkten tricksen gilt nicht.

Wenn ich keine Idee hab, werde ich Peter Handke, lehne im letzten Moment, den der Anstand zulässt, den Heinrich-Heine-Preis ab und verbreite Sachen wie: "Der Nachteil bei großer Literatur ist, dass jedes Arschloch sich damit identifizieren kann", damit ich einmal im Leben weiß, wovon ich rede.

Bis ich so tief gesunken bin, zeige ich ein Minimum an Respekt vor meinen Lesern und halte mich an meine Briefings.

2 Kommentare

  1. Vroni

    War nicht “Die Angst des Tormanns beim Elfmeter” von Handke? [Eine spröde Krankengeschichte über die schizophrene Diskrepanz zwischen dem Innenleben des Protagonisten und der von ihm beobachteten Außenwelt.]
    Dabei hätt’ er von Anfang an bleiben sollen, sich nie mit der schizophrenen Außenwelt zu vermischen, zumal Stadträte – Teile der Jury – zugaben, nie ein Buch von Handke in der Hand gehabt zu haben.

  2. Wolfster

    Bei Fußball wäre die preisstiftende Stadt Düsseldorf besser auch geblieben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2020 Freitag! Logbuch

Theme von Anders NorénHoch ↑