Freitag! Logbuch

Bewirtschaftet von Vroni und Wolf

Publikumsbeschimpfung

Wozu bloggen, wozu die Worte erlesen wählen.
Interessiert keine Sau.

Ja, Sie haben gehört, ich werde deftig. So wird man, wenn man sich die Suchworte und Mehrfachbegriffe in den blogeigenen Tracking-Statistiken anschaut, nach denen Leute in unserem Blog aufschlagen:

"texte gratis speichern"

"beautifulagony4free"

"Whisky-Festival"

""sexuelle weltrekorde" cd download"

"cheddar watch"

"Sex agentur"

(jo freili…, gehts noch, wir sind eine ehrbare Design-Agentur)

"Man Roland PR 01"

(Der einzige Begriff, der halbwegs zu unserm Fachblog  – Medien, Design und Werbung –  passt, das ist nämlich eine Druckmaschine, wie sie Druckereien zu haben pflegen, und nicht die Billig-Copyshops, Freunde der Blasmusik.)

"leck mich im arsch"

Dieser letzte Mehrfachsuchbegriff sagt es. Und ich auch:
Schleichts euch!

[Jetzt schlagen sie vermutlich alle auf einmal auf.]

1 Kommentar

  1. Texte gratis speichern ist gar keine so schlechte Idee: Endlich auf Vorrat ein paar Download-Goodies zusammenpappen, ohne auf das zu warten, was manche Leute für ein Briefing zu halten scheinen. C&A schneidert mir auch nicht alles auf den Luxuskadaver.
    Das Gutenberg-Projekt bietet seit locker zehn Jahren auch nichts anderes als Texte zum Gratisspeichern an. Schade, dass die Texter immer erst 70 Jahre tot sein müssen, gell? Und selbst dann brauchen sie noch eine Unterdomain beim SpiOn.
    Übrigens ist nicht mal diese beautifulagony4free so richtig 4free: Die Filmchen kosten nix, aber wer sich getraut hat, die Software zu saugen, auf die man erst mal gelinkt wird, kann ja mal einen Erfahrungsbericht geben – falls sein Computer das dann noch gestattet.
    You get what you pay for…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2020 Freitag! Logbuch

Theme von Anders NorénHoch ↑