Bewirtschaftet von Vroni und Wolf

Essemus papa

Die Zeiten sind komisch. Angeblich sei “der Aufschwung” jetzt beim Konsumenten angekommen. Nicht dass ich mich über Arbeitsmangel beklagte, aber müssen mich die zuständigen Kategorienschnitzer unbedingt dauernd als Konsument beschimpfen? Das klingt immer so nach jemandem, der einer wie geölt vor sich hinschnurrenden Marktwirtschaft dauernd ungerufen die Hütte vollkackt. Das soll dann dazuhelfen, den Aufschwung, wer immer sich da unter Ausschluss meiner Aufmerksamkeit wohin schwingen mag, voranzutreiben. Nein, wirklich: Die Zeiten sind… nun ja, modern sind sie wenigstens.

Was Wunder, dass die Leute sich in die Spiritualität retten. Nicht so lange her, da wurde ein alter Mann im lustigen Nachthemd gefeiert wie sonst nur Tokio Hotel, und warum? Weil er sicht- und erlebbar machte, dass man es als Mensch, der an höhere Wesen glaubt, noch zu Lebzeiten des Dalai Lama zu etwas ganz Ähnlichem bringen kann.

Mittlerweile gehören die Kirchen außerhalb von Weihnachten wieder den Mitbürgern jenseits der 80, die neu erweckten Christen suchen sich wieder was zum… na, zum Heiraten natürlich.

Meine alte Berufskrankheit: Ein gelungenes Textkonzept kann so ein spirituelles Erlebnis sein. Den Klassiker Christ sucht Christ (nicht etwa “Christin”. Na? Dämmert was?) durchsucht man natürlich schon aus Pietät nicht auf nickelige Tippfehler, der Christliche Partnerschafts-Dienst fällt bei all seinem althergebrachten Webdesign durch eine überaus web-2.0-konforme Rechtschreibung auf.

Spiritualitätstipp des Tages: Nach Schluckbildchen googeln! Das ist nämlich gar nicht, was Sie jetzt denken.

3 Kommentare

  1. Christ

    Ich kann euch [Link entfernt] empfehlen. Die Seite ist eine moderne Singlebörse für Christen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

  2. Ernst

    Ebenfalls ansprechend dürfte [Link entfernt] sein. Eine kostenlose christliche Singlebörse im deutschsprachigen Raum für SIE und IHN.

    • Vroni

      Es wär halt schön, wenn diese christlichen Spamversuche sich inhaltlich zum Artikel äußern könnten. Statt nur Links herzublasen.

      Entweder auf ein neues, oder wir müssen draußen bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2020 Freitag! Logbuch

Theme von Anders NorénHoch ↑