Bewirtschaftet von Vroni und Wolf

Headlines statt Deadlines

Warum findet Google innerhalb 0,14 Sekunden “ungefähr” 1.460.000 Ergebnisse für “karl may” im großen weiten Internet (wobei man nebenher noch erfährt, dass Hans Wollschläger am 19. Mai gestorben ist), und der Windows Explorer (das ist der gelbe für die Festplatte, nicht der blaue für die ganze Welt) lässt mich zwei Zigaretten lang Kaffee kochen, bis er in meinen paar Verzeichnissen einen Pieps über den Altmeister der erstunkenen Reiseliteratur gefunden hat?

Will man da eigentlich noch auf Vista upgraden?

4 Kommentare

  1. Karlheinz Mosblech

    Nein, man will sich Copernic Desktop Search installieren.
    (Wollschlägers Tod ist tatsächlich auch an mir vorbeigerauscht: Jetzt kann mein Buchhändler den Subskriptionszettel für die Herzgewächse endgültig wegschmeißen — wenn er das nicht schon bei der Pleite von Haffmans getan hat.)

  2. Wolf

    Bevor ich mir solche Variationen über woodenhorse.exe installiere, wart ich erst mal ab, wo das hinausläuft, wenn der Schäuble den Unterschied zwischen einer Telefonanlage und diesem Internet, von dem man jetzt so viel hört, kapiert hat.
    Herzgewächse? Die gibt’s doch, gar nicht mal so indiskutabel teuer… Das früheste Amazon-Ergebnis ist eine gebundene Ausgabe von 1982, “derzeit nicht verfügbar”.
    Wow, da haben sich die Herzgewächse tatsächlich die gesamte Existenzspanne von Haffmans hingezogen, 1982—2001.
    Wie lange werden Subskriptionen eigentlich aufgehoben? Im Erlanger Musicland hab ich Anfang der 90er mal eine CD bestellt, mit Forschungsauftrag, sie sollen sich bei mir melden, egal wie lange es dauert, ich zahle jeden Preis. Muss ich glatt mal gucken, ob es den Laden noch gibt…

  3. Karlheinz Mosblech

    Zur Desktopsuche: Das sollte eigentlich ein Seitenhieb darauf sein, dass MS für Vista Großes in Sachen Suche angekündigt hatte (um OS X mit Spotlight mindestens zu überholen), aber letztlich nur ein Mäuslein namens Windows Desktop Search gebar. Wenn man so etwas haben möchte, ist man meiner Meinung nach bei Copernic halt besser aufgehoben (es telefoniert übrigens nicht nach Hause). Das »man will« war denn auch eher ironische Paraphrasierung von Usenet-Sprech. Ein anderer Tip wäre noch: Locate32 als Ersatz für die Windows-Suche. Open Source, Port eines Unixtools mit brauchbarem Win-GUI; indexiert nur Dateinamen und speichert die lokal in einer Datenbank.
    Herzgewächse: Erschienen ist nur der erste Band, für Band 2 bestand Pflichtabnahme.
    Musicland in Erlangen: der da?

  4. Wolf

    Versteh einer die toll eindeutigen Amazon-Einstufungen: “Herzgewächse, 2 Bde. Kt, Bd.1” wird schon irgendwie nur der erste Band sein, wa…
    Ich brech ab, den Musicland gibts noch… Hach, meine verlorene Studienzeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2020 Freitag! Logbuch

Theme von Anders NorénHoch ↑