Freitag! Logbuch

Bewirtschaftet von Vroni und Wolf

Kategorie: Ähm …

Moderne Kommunikation

Fünf Mal nachts in kurzen Abständen geht’s Telefon. Klingelt jedes Mal lange.

Das Display zeigt jedes Mal “Anrufer unbekannt”. Gehe bei so etwas nicht ran. Dann aber doch. Damit es aufhört.

 

Ich: räusper: “Ja?!!”

Telefon bellt: “Wer isn do?”

Ich:Zuerst sagen SIE doch BITTE wer SIE sind! Hier steht ‘Anrufer unbekannt’ auf dem Display!”

Telefon nuschelt: “Grmbpfl!” – – –  dann Pause – – –  “Hom ghört, dass dem nuschel: Gmarbpfl wos passiert is! Is er do?”

Ich: “Wos soll ihm denn passiert sei?”  [Der genuschelte Gmarbpfl liegt im Bett, kriegt von all dem nichts mit und schläft.]

Telefon:  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – !! (Festentschlossenes Schweigen)

Ich:Dann konn ich aber nix ausrichten, verstehns?”

Telefon bellt: “Richtens na aus, dasser sich sofort möldn soll!”

Ich: “Ähm …”

Telefon: Knöcks, tuut tuut tuut.

 

Finde den Fehler was fehlt.

Grüßgott, entschuldigen Sie die Störung, bitte, danke, hat mich gfreut.

 

Murr und Merlin wundern sich. Katzen muss man so etwas nicht sagen, sie sind von Natur aus höflich, zuvorkommend und rücksichtsvoll.

 

 

Ähm …

Dieses Blog wird von zwei Exilfranken geführt, die im Jahre 2000 aus Nürnberg hinauszogen, um in München ihr Glück zu finden.

Das Glück in München war eine launische Fee.

Statt in München eine Mietswohnung zu finden, die uns nicht die Haare vom Kopf fraß – das taten und tun nämlich unsere Miezen schon – haben wir uns nach elend langem Pendeln mit dem ICE 2001 in das Abenteuer Eigentumswohnung stürzen müssen. Seitdem nennen wir diese Eigentumswohung Miezwohnung.

 

Absolut verrückte Immo-Erlebnisse, die uns eh keiner glaubt

 

Englischer Rosengarten in unserem Hinterhof

Die beauftragte Hypobank hat einfach “vergessen”(!), dem Verkäufer der Wohnung das Viertelmilliönchen zu überweisen, waren wohl nur Peanuts; die Parkettböden waren in den Ecken überall quietschnass  und verrottet, was den Gutachter null interessiert hat; die Maklerin hat uns den Hausmeister als gutaussehend angepriesen und das war auch das Einzige was gestimmt hat bei der Bude: Er war und ist ein Pfundskerl. Wahrscheinlich weil er kein Münchner ist. Er ist Ukrainer und kommt aus Polen.

 

Worüber wir hier schreiben

Wir schreiben über unsere bunten und schwarzweißen Erlebnisse in München, im Beruf und in der Freizeit.

Bevorzugt Freitags, weil da der Kopf frei wird.

 

Dieses Blog gibt es seit Oktober 2005 und wird im Oktober 2019  14 Jahre alt.

 

© 2019 Freitag! Logbuch

Theme von Anders NorénHoch ↑